Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Für Hilfeempfänger

Lachen

Sie brauchen Hilfe und Unterstützung? Sie fühlen sich oft alleine und hätten gerne jemanden, mit dem Sie reden können? Sie würden gerne etwas spazieren gehen, fühlen sich alleine jedoch zu unsicher?

 

Sie wissen nicht, wo Sie Hilfe bekommen können?

 

Sie wohnen in Bobingen?

 

Dann wenden Sie sich doch an die Nachbarschaftshilfe Bobingen unter der Telefonnummer (08234) 962114 oder füllen Sie gleich dieses Formular aus, wir melden uns dann bei Ihnen.

 

Wir versuchen zu helfen. Und das, ohne dass Ihnen Kosten entstehen.

 

Und so funktioniert die Nachbarschaftshilfe:

Auf der einen Seite stehen die Anfragen der Bürger, die für die kleinen Dinge im Alltag Hilfe suchen oder einen Ansprechpartner benötigen. Zum Beispiel: Sie brauchen Unterstützung beim Erledigen Ihrer Einkäufe. Dies kann sowohl ein Bringdienst sein, also der Ehrenamtliche bringt die Einkäufe ins Haus, oder aber man geht gemeinsam zum Einkaufen.

 

Oder Sie hätten gerne etwas Gesellschaft, jemand, der öfters mal vorbei schaut, mit Ihnen Kaffee oder Tee trinkt, spielt oder einfach nur da ist für Sie.

 

Oder Sie möchten gerne einen Spaziergang machen, fühlen sich alleine jedoch zu unsicher.

 

Auch kleine Reparaturen, für die kein Handwerker kommt, können nachgefragt werden. Jedoch können wir nur kleine „Gefälligkeiten“ leisten, keine Umzüge, Entrümpelungen oder gar die Pflege eines großen Gartens. Dies übersteigt hier schon das Ehrenamt.

 

Sogar Computerhilfen können wir vermitteln. Ein vitaler Senior, der in dieser Sparte firm ist, kann Ihnen mit Problemen bei Tablett, Handy und PC helfen.

 

Die Hilfen sind also ganz unterschiedlich: Einige suchen einmal in der Woche jemanden der ihnen etwas mitbringt. Jemand anderes möchte gerne aufs Grab seiner Verstorbenen und braucht dazu Begleitung. Wieder ein anderer freut sich auf den wöchentlichen Besuch eines Ehrenamtlichen, der nach dem Rechten schaut und sich Zeit für ein Gespräch nimmt.

 

Auf der anderen Seite stehen die Ehrenamtlichen die sich engagieren wollen, d. h. sie bekommen und wollen auch kein Geld für Ihre Hilfen.

 

Sie begleiten die Hilfesuchenden zum Arzt, zum Einkaufen, gehen mit ihnen spazieren oder besuchen die Senioren auf Wunsch in deren Wohnung.

 

Gerade bei Spaziergängen oder Besuchsdiensten sollte die „Chemie“ zwischen den Menschen passen. Nur dann macht es sowohl dem Ehrenamtlichen als auch dem Hilfesuchenden Spaß.

 

Die Nachbarschaftshilfe versucht nun beide Seiten zusammenzubringen. Wir nehmen die Hilfegesuche auf, prüfen ob wir einen Ehrenamtlichen zur Verfügung haben und versuchen zu vermitteln. Jedoch endet unsere Hilfe da, wo professionelle Pflege anfängt. Auch wollen wir gewerblichen Anbietern nicht in die Quere kommen.

 

Hier finden Sie den Fragebogen:

 

Hier können Sie sich unseren Flyer anschauen.

 
Startseite